Das Problem mit dem Passwort

Jeder hat so sein Problem mit Passwörtern, für jeden Dienst und jeden Account sollte man ein eigenes Passwort haben. Dies in unterschiedlichen Länge und mit Großbuchstaben, Kleinbuchstaben, zahlen und Sonderzeichen gemischt.

Wer kann sich das nun alles merken? OK, man kann einen Passwortsafe wie Keepass verwenden oder von Passwörtern auf Passwortsätze umsteigen.
Die Wirklichkeit bei Passwörtern sieht in den meisten Fällen so aus:

• 1 Passwort für alles
• Das Passwort hat einen persönlichen Zusammenhang (Haustier, Geburtstag usw.)
• Zu einfach, 123456 ist nicht selten

Wenn man es darauf anlegt, kann man mit einem alten Rechner viele Passwörter schnell knacken, daher ist es mehr als denn je wichtiger, sich hier zu schützen.

Beispiel:

Passwort: HIjjHF$KKUEmm!
Passwortsatz: 1EssenKostetHeute=5€

Es kann daher so einfach sein, sich zu schützen denkt beim nächsten Wechsel oder Neuanlage eines Passwortes mal an diese Methode.

Ein Gedanke zu „Das Problem mit dem Passwort

  1. Ein kleiner Zusatz:

    Mittlerweile gibt es aber auch Spionageprogramme, die gezielt nach Worten im Passwort suchen. Daher empfehle ich immer einen Merksatz mit Groß- und Kleinbuchstaben.

    Hier ein Beispiel:
    NbikmHir11? = Noch bin ich klein mein Herz ist rein 11?

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>